FDP OV Plettenberg

Belastung durch gewerblichen Güterverkehr

FDP fordert zentralen Logistikstandort für Plettenberg

Zunehmennd werden öffentliche Parkplätze von Berufskraftfahrern zweckentfremend. Der Parkraum fehlt z. B. Erholungssuchenden an der Oestertalsperre. Hinzu kommt, dass es auch hier an sanitären Anlagen fehlt, mit den bekannten, unschönen Nebenerscheinungen. Des Weiteren werden bestimmte Straßenabschnitte während der gewöhnlichen Arbeitszeiten zu gefährlichen Engstellen, da nicht ausreichend Raum bei den Unternehmen vorhanden ist, um den Güterverkehr aufzunehmen. Daher hat die FDP-Fraktion jetzt den Antrag gestellt, dass in Zusammenarbeit mit den Industrieunternehmen ein zentraler Logistikplatz in Plettenberg eingerichtet werden soll, um die Mißstände zu beseitigen. Begrüßenswert ist, dass der Rat den Antrag einstimmig angenommen hat.

Süderländer Tageblatt v. 07.09.2018

Meinung zum Ende der Sondierung

GroKo steht für ein "Weiter so"

Michael Schulte, Ortsvorsitzender
Michael Schulte, Ortsvorsitzender
Nach dem Ende der Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD ist festzustellen, dass mit einer GroKo keine Erneuerung unserer Gesellschaft möglich ist. Die vereinbarten Themen sind ambitions- und mutlos. Auf der einen Seite werden wieder nur Wahlgeschenke gemacht, auf der anderen Seite eine dringende Reform des Bildungswesen nicht angegangen. Mehr dazu lesen Sie hier:
Süderländer Tageblatt v. 17.01.2018

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Affäre Maaßen

Seehofer entlässt den einzigen Bauexperten der Bundesregierung

Der Fall Maaßen hat weitreichende Konsequenzen, und nicht nur für den Innenpolitik. Weil Maaßen "hochgefeuert" werden soll, muss Staatssekretär Günther Adler (SPD) seinen Platz räumen. Mit ihm entlasse Horst Seehofer den einzigen Bauexperten in der Bundesregierung, ...

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Innenpolitik

Scheinlösung in der Causa Maaßen

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen muss nun seinen Posten räumen, wird jedoch zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. FDP-Chef Christian Lindner kritisiert die Einigung als "formelhafte Scheinlösung". Denn entweder vertraue man dem ...

Förderschüler aus Plettenberg müssen nach Meinerzhagen

Fraktion äußert Unmut über verfehlte Landespolitik von Rot-Grün

Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Plettenberg äußert seinen Unmut über die völlig verfehlte Bildungspolitik der abgewählten rot-grünen Landesregierung. Dieser Politik der Gleichmacherei ist es zu verdanken, dass Plettenberger Förderschüler nunmehr nach Meinerzhagen transportiert werden müssen, wenn sie eine Förderschule besuchen wollen. Den Bericht dazu lesen Sie hier:
Süderländer Tageblatt v. 24.10.2017

Liberale wollen, dass ISEK weitergeht

Kein Gutachten für Platanen am Alter Markt

Nachdem die Bürgerinitiative Stadtbäume bereits während der Bürgerversammlung mitgeteilt hat, dass sie zwar ein Gutachten wünschen, dieses aber, wenn es anders ausfällt als gewünscht, nicht anerkennen wollen, fordern die Freien Demokraten den Stopp des Gutachtens. Den Bericht hierzu lesen Sie hier:
Süderländer Tageblatt v. 18.10.2017

So hat Plettenberg gewählt

Starkes Ergebnis für die FDP

Zweitstimmenergebnis
Zweitstimmenergebnis
Die FDP Plettenberg sagt herzlichen Dank für das starke Ergebnis! Wir freuen uns sehr über das Vertrauen und betrachten das als Auftrag, unsere Politik auch hier vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger fortzusetzen. Herzlichen Dank!


Druckversion Druckversion 
Suche

Freie Demokraten FDP Märkischer Kreis


MITMACHEN

FDP Plettenberg bei Facebook


Herzlich willkommen


bei den Freien Demokraten FDP Plettenberg
Der Vorstand
info@fdp-plettenberg.de
Tel.: 02391 / 917501

Herzlich willkommen


bei den Freien Demokraten FDP Plettenberg
Ihr
Carsten Hellwig

Fraktionsvorsitzender
carsten.hellwig@fdp- plettenberg.de

Mitmachen