FDP Plettenberg

Am 13. September sind Kommunalwahlen

Innenstadt Plettenberg

Hallo und Herzlich Willkommen auf der Seite der FDP Plettenberg. Wir stehen für die Verbesserung innerhalb unserer Stadt. Die letzten fünf Jahre haben wir erfolgreiche Politik gemacht und einige positive Anträge umsetzen können.

1.) IT-Aufstockung & weniger Papier
Durch unsere Initiative und unseren Antrag wird der IT-Bereich der Stadt Plettenberg um eine Person aufgestockt. Auch wollen wir zusätzlich noch eine Azubi-Stelle in der IT in Plettenberg schaffen.
Warum wollen wir das? Plettenberg fehlt es an einer Ausweitung in der Digitalisierung in den Schulen als auch in der Verwaltung selbst. Die Corona-Pandemie hat es bewiesen: Wenn wir in der Digitalisierung keinen Ausbau erreichen, bleiben wir Mittelmaß. Gute Schulen sind Argumente um Fachkräfte nach Plettenberg zu bekommen und natürlich auch unsere Schüler zu guten Facharbeiten zu machen.
Auch müssen Antragsverfahren in der Stadtverwaltung  schneller genehmigt werden können. Bürgerfreundlich heißt schneller und effizienter zu arbeiten. Auch wollen wir dass die Ratspolitiker mehr mit der Zeit gehen und wir uns in Zukunft Druckvorlagen sparen können.
Diese Stellenerweiterung ist also eine gute Idee.

2.) Wirtschaftsförderung
Unsere Wirtschaft ist der Motor für unsere Stadt und für alles was wir uns in Plettenberg leisten wollen und können. Wer aber unsere heimische Industrie nicht unterstützt, der wird diese Mittel bald nicht mehr zur Verfügung haben.
Wir haben uns deswegen für die Ausweitung der Gewerbegebiete in Plettenberg eingesetzt. Unser Antrag einen gemeinsamen Logistikstandort für alle Plettenberg Unternehmen zu schaffen, um alle Unternehmen zu entlasten, ist auch im Rat angenommen worden. Jetzt geht es darum diesen Platz zu finden. Hier ist jetzt die Verwaltung am Zug.
Auch wollen wir das jetzige DURA-Gelände zu einem Technologiestandort entwickelt haben. Wir wollen Diversifikation und Unternehmen mit innovativen Dienstleistungen und Produkten ansiedeln.
Der Ausbau des Glasfasernetzes ist für uns ein Punkt, für den wir viel Werbung gemacht haben. Auch das ist ein Standortvorteil für unsere Stadt, der weiter ausgebaut werden muss. Wir unterstützen hier erheblich.
Um die Industrie und natürlich auch die Bürger nicht weiter zu belasten, akzeptieren wir keine  Verschlechterung in der Steuer- und Abgabenlast. Aus diesem Grund haben wir bereits vor mehreren Jahren einen Sparworkshop ins Leben gerufen. Wir wollen dafür sorgen, dass die Kosten in Plettenberg reduziert werden und man sich konkret Gedanken macht, wie „Nice to have-Projekte“ weglässt. Das ist nicht einfach, aber die einzige Chance, Plettenberg Zukunftssicher zu machen. Dafür muss dieser Workshop weiter intensiviert und konkreter in den Sparbemühungen werden. Die FDP steht dafür. Unnötige Ausgaben machen wir nicht mit.

3.) Fahrradstadt Plettenberg
Da Plettenberg mittlerweile zu einer Fahrradstadt geworden ist, haben wir einen  Antrag gestellt, wonach wir sowohl in der Innenstadt als auch in Eiringhausen abschließbare und ladefähige Fahrradboxen installieren werden. Auch dieser Antrag ist bereits bewilligt. Der Wert eines Fahrrades ist durch die E-Bike-Verbreitung  erheblich gestiegen und um hier für Sicherheit zu sorgen, haben wir dafür gesorgt, dass das Eigentum der Bürger in Zukunft besser geschützt ist.
Plettenbergs Wander- und Fahrradwege werden sehr stark frequentiert und der Fahrradlückenschluss ist für uns ein wesentliches Thema. Deswegen haben wir die Initiative zum Fahrradweg parallel zur B 236 von Plettenberg nach Werdohl unterstützt.

4.) Für die Innenstadt
Um unsere Innenstadt wieder attraktiver zu machen, hat der Rat unseren Antrag angenommen, in dem wir fordern, dass wir wir Mietzuschüsse für diejenigen geben, die Ideen haben Dienstleistungen und Produkte zu verkaufen, sich aber vor den finanziellen Risiken und Folgen fürchten. Wenn wir als Stadt aber die Mietkosten reduzieren bzw.ganz abschaffen, dann steigt die Bereitschaft sich Unternehmerisch in der Stadt zu betätigen. Wir brauchen Leute mit Ideen und müssen hierfür auch bereit sein, die Kosten als Stadt zu übernehmen. Ein Gremium aus Politik und Verwaltung soll entscheiden, wer hierfür in Frage kommt.
So können wir auch die Leerstände beseitigen. Denn die Verwaltung soll die Leerstände mit einem Team von kompetenten Fachleuten vermarkten. Wir sind mit der Renovierung der Innenstadt hier auch bereits ein Stück in die richtige Richtung gegangen.

Auch dass wir ein oder mehrere qualitative Fast-Food-Restaurants in Plettenberg ansiedeln wollen, ist ein Antrag, dem der Rat gefolgt ist. Die Suche der Verwaltung hierzu läuft. Hoffentlich können wir bald positiven Vollzug melden.

5.) Bürgerbeteiligung
Wichtig für uns ist es auch mehr Bürger für Politik zu begeistern. Deswegen engagieren wir uns im Bürgerforum und unterstützen die Initiativen hier. Wir haben einen Antrag genehmigt bekommen, wonach eine Mikrofonanlage im Rat aufgebaut wird. Auch sollen dann unsere Sitzungen zukünftig im Internet übertragen werden. Wir müssen uns öffnen und über unsere Aktionen mehr berichten. Die Politik muss zum Bürger. Auch müssen wir versuchen Bürgeranträge zu fördern und anzufordern. Die FDP steht als die Bürgerliche Partei für die Belange unserer Plettenberger Bürger.

Es gibt noch soviel zu berichten, nutzen Sie die Chance und lesen Sie doch einfach unser Wahlprogramm, das sich auf dieser Homepage befindet. Hier gibt es noch mehr über uns zu erfahren.

Sie haben Anregungen / Kritik?
Unsere Kontaktdaten stehen Ihnen offen und Sie dürfen klar und deutlich Ihre Meinung äußern.
Nur durch Ihre Anregungen können wir uns weiter entwickeln. Also frisch ans Werk!

Wir würden uns freuen bei der nächsten Kommunalwahl von Ihnen die Chance zu bekommen, an unserer erfolgreichen Politik weiter arbeiten zu können.
Die unzähligen Anträge, die wir erreicht haben, beweisen unsere Initiative.

Ihre,
Carsten Hellwig (Fraktionsvorsitzender) und
Michael Schulte (Ortsvorsitzender)